.RU

-12- Aufgaben - Управление образования администрации Грайворонского района



-12-




Aufgaben


1. Wie verstehen Sie Simonows Worte: " Man wird nicht als Soldat geboren" ? Sind Sie mit diesen Worten einverstanden?


2. Was können Sie über Eduard Gorborukow erzählen?

a) Wohnort

b) Alter

c) Eltern und Geschwister

d) Interessen

e) Charaktereigenschaften

f) Armeedienst

3. Übersetzen Sie ins Russische alle Sätze, wo es um Eduard als einen Menschen geht.

4. J. W. Goethe hat einmal gesagt: " Wie kann man sich kennen lernen? Durch Betrachten niemals, wohl aber durch Handeln. Versuche, deine Pflicht zu tun, und du weißt gleich, was an dir ist". Beweisen Sie die Richtigkeit dieser Worte.


5. Diskutieren Sie in der Klasse:

a) " Den Mutigen gehört die Welt ". So heißt es im Volksmunde. Ein mutiger Mensch: Wie ist er?

b) Was bedeutet die Verteidigung der Heimat?

c) Wie stellen Sie sich einen guten Soldaten vor?

d) Welche Rolle spielt der Wehrdienst für Sie?


^ 6. Suchen Sie im Text Passiv-Sätze heraus, schreiben Sie auf und übersetzen sie.


Mein Dorf.

Jedem Narren gefällt seine Kappe.

Sprichwort.


Was ist die Heimat für mich? Die Heimat ist für mich das Dorf, wo ich aufgewachsen und glücklich bin. Hier sind meine Eltern, Freunde und meine Schule. Hier leben die Menschen, die ich liebe. Schön ist unsere große. Heimat. Aber nicht nur prächtige Großstädte machen ihre Schönheit aus, sondern auch kleine Dörfer wie mein Dorf.

Mein Heimatdorf trägt einen schönen Namen. Es heißt Dunaika. Dunaika befindet sich nicht weit von der Stadt Graiworon. Mein Dorf wurde im Jahre 1783 gegründet. Vor langer, langer Zeit kamen die Ukrainer in unsere Gegend. Unser Fluss Worskliza erinnerte ihnen seine schöne, blaue Donau, darum nannten sie das Dorf "Dunaika".

-41-

"Ich weiß nicht, ob es mir gelingt, etwas Großes zu vollbringen, aber meine Wehrpflicht4 erfülle ich ehrenhaft. Davon ich überzeugt." E. F. Marinina, der Schuldirektor, erinnert sich: "Eduard war ein Mann der Tat. Er genoss allgemeine Achtung. Er konnte seinen Mann stehen und die Würde einer Frau verteidigen".

Nach der Schule beschloss Eduard, nachdem er alle "Für" und "Wider" abgewogen hatte, auf eine Militärhochschule nicht zu gehen. Er ging zum Armeedienst. Die Anforderungen an einen Soldaten sind sehr hoch, nicht jeder ist ihnen gewachsen. Das Armeeleben ist nicht leicht. Aber die glückliche Eigenschaft, schnell zu einem Kollektiv Zugang zu finden, half Eduard, neue Freundschaften zu schließen. Er hatte eine feste Überzeugung: man muss den Menschen vertrauen, und sie müssen sich auch auf dich verlassen können. Eduard war ein richtiger Soldat und zuverlässiger Kamerad. Er diente gut. Dafür ist ihm vom Kommando Dank ausgesprochen worden. Eduards Eigenschaften waren Geduld, Tapferkeit, Edelmut und Entschlossenkeit. Und Standhaftigkeit lehrten die Eltern ihren Sohn. Standhaftigkeit und Güte.

"Gute Arbeit, eine gute Meinung über sich - das ist es, was der Mensch hinter sich zurücklassen soll". So sagten sie. Alexandr Jakowlewitsch und Natalja Nikolajewna sind Bauern. Sie hatten zwei Söhne und ein Tochter. Eduard, Alexandr und Tatjana. "Tanja und Sascha, kümmert euch um unsere Mutter! Helft ihr!"- schrieb Eduard in seinem letztem Brief. Die Geschwister erzählen: "Edik wurde von uns geliebt, weil er streng, aber auch gütig und gerecht war. Alles interessierte ihn, nichts entging ihm. Immer hatte er Zeit für unsere persönlichen Probleme. Wir wollen so werden wie er. Noch heute sehen wir sein strenges Gesicht vor uns, mit den gütigen Augen eines liebevollen Bruders". "Er steht immer noch wie lebendig vor meinen Augen, als an das Armeedienst fuhr. Mein schöner junger Sohn, mein Edik!" Natalja Nikolajewna schaut auf Eduards Foto mit Tränen in den Augen voller Muttertrauer... .

Der Wehrdienst – военная служба

2 die Streitkräfte - Booружённые Силы

3 die Landungstruppen – десантные войска

4 die Wehrpflicht – воинская обязанность

Am 27. November 2001 fiel der Junge von Hand der Banditen nieder. Am 30. November 2001 wurde Eduard Alexandrоwitsch Gorborukow mit einen Orden des Mutes geehrt. Am 3. Dezember 2001 begruben die Eltern ihren Sohn. Ein Junge mit außerordentlichem Mut und edlem Herzen war nicht mehr. Eduard Gorborukow verdiente Liebe und Achtung. Sein Name wird in der Geschichte des Dorfes unsterblich sein. Alle Bewohner des Dorfes legen am Denkmal für den Soldaten Blumen und Kränze. Sie gedenken mit einer Schweigeminute Eduard Gorborukow.

Man sagt, dass das Leben eines Menschen nicht an seinem Lebensalter gemessen wird, sondern an seinen Taten. Eduard war 19 Jahre alt...


-40-




  1. Развивать творческие способности учащихся: составление рекламного проспекта о Грайвороне.

  2. Формировать способность работать в группе.

  3. Воспитывать чувство ответственности за совместную работу.


Оборудование:


Ход урока:

I. Оргмомент.


Т: Hello, dear children! Nice to meet you! Today we’ll work in groups. Don’t forget the note “Be tolerant”. It means to be polite, listen to your friends and respect the arguments. Use the note: “Learn to communicate”.


^ II. Работа над темой урока.


  1. Введение в тему.



Т: I see that you are in a good mood and we can start our work. Look, I have the letter for you. Let’s read it.


На экране высвечивается письмо.


Dear friends,

We have read about you on the site of your school. It’s a wonderful idea to visit your town. We talked about it with our parents and teachers. Now we know that we’ll be able to do it next summer. It’s great! But we’d like to learn about your town more. We are looking forward to hear from you.


Sincerely,

Your English friends


T: Let’s invite our friends to visit Graivoron and show them, that Graivoron is worth travelling. Let’s try to answer the question: Why would our English friends like to visit Graivoron?


-13-



2. Презентация видов Грайворона.

T: Let’s sing a song about our native town. If you know the melody join me, please.

My native town,

You are like a flower.

My native town,

You are like a song.

My native town,

You become much better.

Oh, Graivoron, we love you best of all!


^ T: Do you like it? I hope that we’ll sing this song to our English friends.


3. Знакомство с новым материалом.


1) Работа с текстом.

Учащиеся делятся на 4 группы по 5 человек. Каждой группе даётся ¼ часть текста. Каждый учащийся выполняет индивидуальное задание по тексту:



-14-




4. Beantwortet die Fragen:


- Wann wurde das Dorf Smorodino gegründet?

- Was machen die Bauern im Herbst?

- An welchem Fluss liegt das Dorf?

^ Из опыта работы учителя немецкого языка первой категории МОУ « Дунайская СОШ им. А.Я Волобуева» Андреевой Л.А.


“Man wird nicht als Soldat geboren”.

Lesen Sie den Text, nehmen das Wörterbuch zu Hilfe. Bevor Sie den Text lesen, äußern Sie Ihre Vermutungen:

a) Wovon ist in diesem Text die Rede?

b) Wer ist die Hauptperson?


" Man wird nicht als Soldat geboren".


Mutige Menschen gab es zu jeder Zeit, in jedem Land. Besonders dann, wenn der Heimat eine Gefahr drohte. So ist es in unserem Lande heute.

"Liebe Mutti! Du mußt verstehen, dass ich schon ein erwachsener Mann bin. Ein Verteidiger ist verpflichtet, dort zu dienen, wo man ihn braucht. Wer dennoch, wenn nicht ich? Alles wird gut gehen, glaubt mir, liebe Eltern. Wartet auf mich! Ich komme bald wieder!"- schrieb Eduard Gorborukow in seinem Brief zu Hause. Doch er kehrte nicht zurück. Eduard fiel nieder in Tschetschnja. Er war ein mutiger Soldat, der nicht gleichgültig zusehen konnte, wie die Terroristen die Häuser verbrennen und die Menschen töten. Er kämpfte gegen terroristische Banden und fiel nieder.

Eduard Alexandrowitsch Gorborukow wurde am 28. Februar 1982 im Dorf Dunaika im Belgoroder Gebiet geboren. Dunaika liegt nicht weit von der Stadt Graiworon. Eduard wuchs wie alle Jungen seines Alters auf. Er machte Streiche in fremden Gärten, spielte Krieg, badete im Fluss Worskliza und fischte. Im Winter lief er Schi mit seinem Freunden. Eduard war nicht fleißiger Schüler. Energisch und klug, er war im Zentrum des Schullebens. Er tanzte gut, besonders Walzer. In der Schule gab es für Eduard zwei Lieblingsbeschäftigungen: Sport und Auto. Erfolgsreich verteidigte der Junge die Sportehre seiner Schule. Eduard war überzeugt: "Ohne Sport gibt es keinen Wehrdienst1". Er wollte Berufsoffizier werden. In der Kindheit las er Militärgeschichten, Bücher über die Streitkräfte2. Sein Wunsch war: bei den Landungstruppen3 zu dienen. Viele Jungen sagen heute: "Die Armee ist nicht für mich". Eduard Gorborukow schrieb im Aufsatz:

-39-

die Klimaschwankungen – колебания климата

erwähnen – упоминать

das Gestrüpp – заросли

der Nachname – фамилия

der Flieder – сирень

der Befreier – освободитель


  1. Wie ist es richtig? Ch oder h?


Im Zentrum liegt au- das Kultur-aus. –ier kann man si- gut er-olen: -ier Filme demonstriert, interessante Auffürungen veranstaltet. Dort gibt e seine ziemli- rei-e Bibliot-ek.


  1. Was passt hier zusammen? Schreibe die Sätze auf.




  1. Im Zentrum des Dorfes …

  2. Das ist …

  3. Die Schule hat …

  4. Die Schulabende, Sportfeirtage, …

  1. verschiedene treffen sin dimmer sehr interessant.

  2. ein modernes Gebäude.

  3. befindet sich unsere Schule.

  4. gute Traditionen.



1

2

3

4













______________________________________________________________
______________________________________________________________



  1. Schreibe bitte das Gespräch auf.




_____________________________________________________
_____________________________________________________





-38-





TEXT 1:

Graivoron district is located in the south-west of Belgorod region. It borders Borisovka, Krasnaya Yaruga, Rakitnoye districts of Belgorod region. It also has borders with Sumy and Kharkov regions. The administrative centre of district is town Graivoron. 5.9 thousand people live here.

Graivoron is situated at the confluence of the Vorskla River and the Graivoronka River. It was founded more than three centuries ago, in 1678.


TEXT 2:

Graivoron district came into being in 1989, when a special decree was signed by the Presidium of the Supreme Soviet of the USSR according to which Graivoron became the centre of Graivoron district, separated from Borisovka district.

The present Coat of Arms of Graivoron district was officially adopted in 1838. On a background there is a black raven, flying to the east.

TEXT 3:

Graivoron is the home town of V.G.Shukhov (1853 – 1939), a scientist, an inventor and a genius of engineering design. His contemporaries named him “the encyclopedia of Russian Science and technique”.

He devoted his life to the oil industry and construction projects. Thanks to his projects 500 bridges were built. One of the main creations of Shukhov is the TV tower in Shabolovka in Moscow.


TEXT 4:

Graivoron is one of the oldest provincial towns of Central Russia. Its environs are very picturesque. On the territory of Graivoron district there are some Monuments of Nature. They are safeguarded by the state.



-15-

2) Обсуждение нового материала.

Группы получают весь текст.

- T: Read the text and find the information about:

T: Read the text and answer the questions:

- T: Correct the following sentences beginning with “I’m afraid you are wrong”:

  1. Graivoron district is located in the north-west of Belgorod region.

  2. Graivoron district came into being in 1889.

  3. On a background of the Coat of Arms there is a black raven, flying to the west.

  4. Belgorod is the home town of V.G.Shukhov.

  5. V.G.Shukhov devoted his life to the TV tower in Shabolovka in Moscow.

  6. There are no Monuments of Nature on the territory of Graivoron district.


- T: Retell the text sentence by sentence together.

3) Закрепление материала.

Учащиеся работают в группах.

T: Write a leaflet “Graivoron is worth visiting” and give its presentation to your classmates.

^ Каждая группа представляет свой рекламный проспект, класс выбирает лучший.


III. Рефлексия.


Т: If I am right put a «+» , if I am wrong put a «-»:

  1. Graivoron district has borders with some regions of the Ukraine.

  2. There is a black raven on a yellow background of the Coat of Arms.

  3. V.G.Shukhov devoted his life to the oil industry.

  4. Graivoron is the oldest provincial town of Central Russia.

  5. Monuments of Nature are safeguarded by the state.


^ IV. Подведение итогов урока.


V. Домашнее задание.

Написать микросочинение «Welcome to Graivoron!»


-16-




Zu dieser Zeit gefällt es mir, durch die Straβen zu spazieren, wo Kastanien und Flieder stehen. Die Bauern haben viel zu tun. Sie arbeiten von früh bis spät auf den Feldern und in den Gärten. Der Sommer beginnt im Juni. Mit jedem Tag wird es wärmer. Die Luft hat einen besonderen Geruch voll von Blumen – und Gräserduft. Im Juli und August ist es schon warm, und man zieht gern ins Grüne. Man bringt das Getreide ein. Aber im Sommer gibt es nicht nur Sonne und Wärme. Manchmal regnet es. Nach dem Sommer kommt der Herbst. Es regnet oft. Die schönen Sommertage sind vorbei. Es wird auch neblig und kälter. Die Erde sieht wie ein bunter Teppich aus. Im Herbst ist die Erntezeit. Man bringt die Zuckerrübe ein, erntet das reife Obst und Gemüse.

Im Zentrum des Dorfes befindet sich unsere Schule. Das ist ein modernes Gebäude. Die Schule hat gute Traditionen. Die Schulabende, Sportfeiertage, verschiedene Treffen sind immer sehr interessant. Im Zentrum liegt auch das Kulturhaus. Hier kann man sich gut erholen: hier demonstriert man Filme, veranstaltet man interessante Aufführungen. Dort gibt es eine ziemlich reiche Bibliothek. Im Dorf gibt es ein Park (auf dem Territorium des Parks ein Denkmal für die Befreiers Russlands von den faschistischen Okkupanten errichtet), ein Museum, ein Springbrunnen, eine Kirche (die Kirche ist sehr alt, aber schön). Bei uns gibt es Zierpflanzen. Die Blumen schmücken unseren Alltag und unser ganzes Leben. Sie wachsen in den Wäldern, auf den Feldern, in den Gärten und Gemüsegärten, auf der Wiese, in den Parks und Grünanlagen.

Ich liebe sehr mein Dorf. Meiner Meinung nach ist das der schönste Ort auf der Erde.


Schön ist mein Dorf.

Ich lieb es sehr.

Hier wogt das Gras wie grünes Meer,

Hier gibt es Wälder, Felder, Seen,

Hier kann man Vieh, Geflügel sehen,

Hier gibt’s viel Arbeit auf dem Feld.

Der Traktorist ist hier ein Held.

Ich helfe hier, wo es nur geht,

Dann bin vielleicht auch ich ein Held?

Ich glaube bestimmt, dass es Ihnen hier gefallen würde.

Aufgaben zum Text (Klasse 7)

Kommentar:


der Hügel – бугор, холм

die Schlucht – овраг

-37-

^ Из опыта работы учителя немецкого языка первой категории МОУ « Смородинская СОШ» Анпиловой Н.И.

„Meine Heimat – Smorodino“


Meine Heimat liebe ich,

wie lieben nicht, schönste dich?

Deine Wälder, sind sehr grün,

deine Felder sind ringsum.

Meine Heimat liebe ich,

wie lieben nicht, schönste dich?

Unsere Heimat beginnt für jeden von uns mit dem Elternhaus und der Familie, mit dem Dorf, wo wir leben, mit unseren Freunden und den Menschen ringsum. Mein Dorf heiβt Smorodino. Unser Dorf liegt am Ufer des kleinen Flusses in der Nähe von Grajworon (in 25 Kilometer vom Bezirksstadtzentrum, in 45 Kilometer von der Eisenbahnstation Hotmyzhsk ).

Zum ersten Mal ist Smorodino in 1702 im Dokument erwähnt. Smorodino wurde in der Mitte 17 Jahrhunderte gegründet. Das Dorf war auf dem Rand des grossen Waldes in den Oberläufen des Dorogoschtsch auf dem Waldbach Smorodinka gegründet. Nach der Legende, an den Küsten waren die Gestrüppe der wildwachsenden Johannisbeere. Die Bezeichnung des Dorfes mit dem Nachnamen der lokalen Bewohner Smorodinowyh kaum zu verbinden es ist nötig, da dieser Nachname im Dorf in 19 Jahrhundert erschienen ist.

Die Hauptformen des Reliefs sind die Hügel, die Schluchten.

Das Klima ist gemässigt – kontinental. In den letzten Jahren werden wesentliche Klimaveränderungen beobachtet. Die Temperaturschwankungen können ziemlich stark ein. Im Sommer kann die Temperatur über 40C und im Winter kann von 0C bis -40C. Das Jahr hat vier Jahreszeiten. Das sind: Winter, Frühling, Sommer und Herbst. Der Winter dauert drei Monate: Dezember, Januar und Februar. Das ist die kälteste Jahreszeit. Die Flüsse sind zugefroren. Überall liegt Schnee. Nach dem Winter kommt der Frühling, welcher der Morgen des Jahres gennant wird. Das Wetter ist nicht beständig, insbesondere im April. Bald scheint die Sonne, bald regnet es. Es taut, das Eis bricht, die Flüsse schwellen an. Die Vögel kommen aus den warmen Ländern zurück. Die ganze Natur erwacht. Die Natur ist sehr malerisch: Wälder, Flüsse, groβe Wiesen mit hohem Gras. Das sieht wunderschön aus! Auf den Wiesen und im Wald sind viele bunte Blumen. Die Luft ist dort sehr sauber. Mein Dorf wird besonders hübsch im Frühling. Dort blühen viele Äpfel-, Birnen-, Kirsch- und Pflaumenbäume.


-4-reakciya-otdelnih-lyudej-na-perevorot-sobitiya-11-12-marta-1801-goda-v-vospriyatii-sovremennikov.html
-4-simpatiya-i-svojstva-ee-subekta-l-ya-gozman-psihologiya-emocionalnih-otnoshenii.html
-4-sootnoshenie-znaniya-i-veri-spirkin-a-g-filosofiya-uchebnik-2-e-izd.html
-4-specialnie-vidi-ekologicheskih-prestuplenij-l-l-kruglikov-rekomendovan-ministerstvom-obrazovaniya.html
-4-srednyaya-shkola-kniga-posvyashena-naibolee-yarkomu-i-plodotvornomu-periodu-kulturnoj-zhizni-rossii-xix-veku-osveshaet.html
-4-sud-ego-znachenie-i-mesto-v-gosudarstve-yuridicheskij-institut-sankt-peterburg-a-m-velichko-filosofiya-russkoj.html
  • abstract.bystrickaya.ru/22-nauchnoe-obespechenie-proektirovaniya-i-stroitelstva-uchebnoe-posobie-dopusheno-uchebno-metodicheskim-obedineniem.html
  • thescience.bystrickaya.ru/karnavalizaciya-v-tvorchestve-timura-pulatova.html
  • student.bystrickaya.ru/3-klass-shkola-rossii-osnovnaya-obsheobrazovatelnaya-programma-nachalnogo-obshego-obrazovaniya-municipalnogo-obsheobrazovatelnogo.html
  • uchitel.bystrickaya.ru/rabochaya-programma-po-discipline-inostrannij-yaziknemeckij-po-specialnosti-100801-tovarovedenie-i-ekspertiza-kachestva-potrebitelskih-tovarov.html
  • zadachi.bystrickaya.ru/srednevekovaya-germaniya.html
  • urok.bystrickaya.ru/programma-disciplini-teoriya-gosudarstva-i-prava-dlya-slushatelej-podgotovitelnih-kursov-postupayushih-na-magisterskie-programmi-publichnoe-pravo-pravovaya-informatika-avtor-programmi-k-yu-n-docent-e-k-zamotaeva.html
  • doklad.bystrickaya.ru/use-active-vocabulary-unit-11-1.html
  • knowledge.bystrickaya.ru/modificirovannaya-programma-po-fizike-i-11-klassi-sostavila.html
  • credit.bystrickaya.ru/pokupateli-zhdut-novih-obektovv-2007-g-chislo-novostroek-na-rinke-umenshilos-v-dva-raza.html
  • paragraph.bystrickaya.ru/krupnij-pozhar-na-stroitelnom-rinke-kashirskij-dvor-v-moskve-potushen-mchs-informacionnoe-agentstvo-ria-novosti-29072011.html
  • otsenki.bystrickaya.ru/rezultati-itogovoj-attestacii-vipusknikov-9-h-11-h-klassov-publichnij-otchet-mou-sosh-14-publichnij-otchet-municipalnogo.html
  • klass.bystrickaya.ru/administraciya-boksitogorskogo-gorodskogo-poseleniya-boksitogorskogo-municipalnogo-rajona.html
  • write.bystrickaya.ru/eshatologicheskie-perspektiviotkrivaemie-uchehiem-sv-fomi-ocheloveke-stefan-svezhavski.html
  • turn.bystrickaya.ru/osnovnie-normativnie-dokumenti-uchebnoe-posobie-vladimir-2011-udk-657-1-69-bbk-65-052-253-1.html
  • institut.bystrickaya.ru/teatralnij-rinok-novoj-rossii-vektor-razvitiya.html
  • tetrad.bystrickaya.ru/voprosi-k-ekzamenu-po-istorii-tyurkskih-narodov-prepodavatel-zhanbosinova-a-s-2-kurs-tretij-semestr-specialnost-istoriya-stranica-4.html
  • writing.bystrickaya.ru/analiticheskie-materiali-spravochnie-materiali-otdel-organizacionno-partijnoj-i-kadrovoj-raboti-sekretar-ck-kprf-v-f-rashkin-stranica-6.html
  • uchebnik.bystrickaya.ru/upominaniya-ministerstva-sporta-propaganda-sporta-i-realizaciya-federalnoj-celevoj-programmi-razvitie-fizicheskoj.html
  • crib.bystrickaya.ru/kazhetsya-chto-aplodismenti-nikogda-ne-smolknut-a-cveti-nikogda-ne-konchatsya-on-uzhe-s-trudom-uderzhivaet-ogromnuyu-blagouhayushuyu-ohapku-i-togda-kto-to-kladet-buk-stranica-4.html
  • learn.bystrickaya.ru/glava-7-ih-pri-pereustrojstve-vnutrennego-dvorika-ili-uchastkov-dlya-posadok-sem-sekretov-prirozhdennogo-prodavca.html
  • abstract.bystrickaya.ru/111-soderzhanie-i-stroitelstvo-municipalnih-soderzhanie-programmi-pasport-programmi-i-analiz-socialno-ekonomicheskogo.html
  • student.bystrickaya.ru/36fizicheskie-lica-pravosposobnost-deesposobnost-shpargalka-po-pravovedeniyu-ponyatie-nauki-pravovedenie-ee-predmet-i-metodi.html
  • credit.bystrickaya.ru/opitno-eksperimentalnoj-raboti-shkoli-24-upravlenie-kachestvom-obrazovatelnoj-sredi-kak-osnova-razvitiya-kompetencij-subektov-obrazovatelnogo-processa.html
  • teacher.bystrickaya.ru/glava-pyataya-grotesknij-obraz-tela-u-rable-i-ego-istochniki-bahtin-m-tvorchestvo-fransua-rable-i-narodnaya-kultura.html
  • znaniya.bystrickaya.ru/referat-na-temu-zhizn-i-tvorchestvo-ezhena-izai.html
  • nauka.bystrickaya.ru/vitamin-k-sinteticheskij-fitomenadion-kak-za-30-dnej-stat-na-put-hozyaina-svoej-zhizni.html
  • thescience.bystrickaya.ru/informaciya-o-podgotovke-dorozhnih-organizacij-k-rabote-v-period-prohozhdeniya-vesennego-pavodka-2011-goda-i-obespechenii-sohrannosti-avtodorog.html
  • grade.bystrickaya.ru/model-razvitiya-shkoli-programma-razvitiya-mbou-dod-ocherskaya-dyussh-na-2011-2013-godi-ocher-2011.html
  • znaniya.bystrickaya.ru/rabochaya-programma-disciplini-upravlenie-proektami-napravlenie-podgotovki.html
  • doklad.bystrickaya.ru/uchebno-metodicheskij-kompleks-po-discipline-sovremennij-russkij-yazik-dlya-studentov-3-kursa-ochnogo-otdeleniya-filologicheskogo-fakulteta-po-specialnosti-050301-russkij-yazik-i-literatura.html
  • kolledzh.bystrickaya.ru/a-i-vengerovskij-rabochaya-programma-po-radiobiologii-dlya-studentov-obuchayushihsya-po-specialnostyam-medicinskaya-biohimiya-stranica-2.html
  • learn.bystrickaya.ru/glava-7-v-a-mihelson-v-a-grebennikov.html
  • shkola.bystrickaya.ru/testi-kak-izmeritel-urovnya-znanij-po-teme-nepredelnie-uglevodorodi-s-elementami-ekologii.html
  • student.bystrickaya.ru/-1-vzaimodejstvie-kak-prostejshee-socialnoe-yavlenie-izdanie-prednaznacheno-dlya-studentov-aspirantov-prepodavatelej.html
  • crib.bystrickaya.ru/kak-uchili-komandiri-neobichnoe-zadanie-kurskaya-ruda-smert-komissara-kruglova-kak-uchili-komandiri-pod-vinogradnimi-lozami.html
  • © bystrickaya.ru
    Мобильный рефератник - для мобильных людей.